Burgertime

Freitag, Januar 15, 2016


Burger, wer mag sie nicht? Also ich zähle Burger auf jeden Fall zu meinen Lieblingsspeisen, wenn man überhaupt "Speisen" dazu sagen kann.
So ein Burger geht nun mal leicht, auch, wenn man keine große Köchin ist und vielleicht nicht so viel Zeit hat. Außerdem kann man mit den Zutaten ganz variieren und so fast jeden Geschmack treffen.

Die "Wunderberge" sind auch zu jeden Zeitpunkt einsetzbar. Egal, ob für einen kleinen Snack oder, etwas schicker hergerichtet, für Besuch.

Jetzt zeige ich euch eine ganz einfache Variante, die ich aber am liebsten mag.

Zutaten:
-Burgerbrötchen oder normales Toastbrot
-Fleisch, für Laibchen
-Käse
-Speck
-Salat
-Tomaten
-Zwiebeln
-Gurken


Zubereitung:
Als erstes toastet ihr eure Brötchen, die werden im Toaster nämlich am besten. Dann bratet ihr den Speck in einer Pfanne mit Öl schön knusprig (ich weiß, es ist ungesund aber sehr lecker). Nehmt dazu am besten einen Frühstückspeck oder Streifenspeck.

Dann kommt der "aufwendigste" Teil des Burgers. Die Laibchen.
Dazu mischt ihr euer Fleisch mit Bröseln, Zwiebeln und Gewürzen, formt die Masse zu Laibchen und bratet sie, bis sie dunkel sind.
Bevor ihr sie aus der Pfanne nehmt legt ihr den Käse darüber und lasst ihn schmelzen.

Zum Schluss stapelt ihr alles mit den "frischen" Zutaten auf eurem Burger.

Süß sieht auch aus, wenn ihr oben eine kleine Fahne mit Zahnstocher hineinsteckt, dann kann man es auch gleich besser essen.


Die Fotos sind übrigens nicht von mir. Die dienen nur zu Demonstrationszwecken.


You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Der Burger sieht gut aus, aber nach einem Jahr USA hängen die mir ziemlich zum Hals raus :D
    Liebe Grüße ♡ Kristina
    TheKontemporary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich mir vorstellen. Die bekommt man dort wohl an jeder Ecke. Vielleicht findet sich in der nächsten Zeit, sobald ich neue Rezepte hochlade, auch eines für dich.
      Lg. Mrs. Bella

      Löschen
  2. Hört sich wirklich lecker an, bin noch gar nie auf die Idee gekommen mir Burger selbst zu machen :)
    Liebst, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das kann ich dir wirklich nur empfehlen. Vor allem weil du deinen Burger dann auch sehr gesund machen kannst (ist meine Variante nicht wirklich).
      Lg. Mrs. Bella

      Löschen
  3. deine Rezepte gefallen mir richtig gut! habe mir vorgenommen, endlich anzufangen mehr als Standardnudeln und Kartoffeln zu kochen, deswegen werde ich dir gleich mal folgen, um das ein oder andere nachzumachen :)
    liebst kati <3

    AntwortenLöschen
  4. Das freut mich natürlich sehr. Schön, dass du gerne mehr ausprobieren möchtest. Da wäre doch meine Bloggeraktion auch was für dich.
    Lg. Mrs. Bella

    AntwortenLöschen
  5. sieht lecker aus *_*
    hast eine neue Leserin bei GFC =)
    wenn dir mein Blog gefällt (kein Muss), folge mir doch zurück =)
    hab noch einen schönen, restlichen Mittwoch.
    lg

    http://freaky-like-gnui.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Instagram