Wie sich mein Blog verändert hat- Blogging Tipps

Samstag, Juni 11, 2016

Heute habe ich einen etwas persönlicheren Post für euch. Ich erzähle euch nämlich, wie sich mein Blog seit Anfang verändert hat. Ich mag solche Posts bei anderen Bloggern immer sehr gerne, da man sieht, dass auch scheinbar perfekte Blogger einmal Startschwierigkeiten hatten und selbst merkt man auch dass, obwohl man glaubt immer noch ganz am Anfang zu stehen, schon viel dazugelernt hat.

Und da ich auch einige Tipps, bzw. Fehler aufzähle, habe ich beschlossen, eine "Blogging-Tipps"-Reihe ins Leben zu rufen. Dort werden sicher auch noch andere Posts folgen, wie zum Beispiel Fotografietipps, Social Media, und weiter "Blog changed", da dies natürlich immer der Fall sein wird, da ich mich, hoffentlich, zum Positiven weiterentwickle. Schreibt mir gerne in die Kommentare, auf was ihr Lust habt.

Ich habe meinen Blog Anfang Oktober gestartet und was ich euch gleich vorweg sagen kann, solltet ihr einen eigenen Blog starten oder noch sehr am Anfang sein, lest unbedingt andere Blogs. Ich habe den Fehler gemacht und habe keinen einzigen vorher gelesen, das heißt, ich hatte also eigentlich überhaupt keine Ahnung vom Bloggen.
Mein allererster Post (nicht mehr online) war über DaWanda Shops. Ich habe kurz erklärt, was DaWanda ist und auf 2-3 Shops verlinkt. Natürlich wurde der Post nicht gesponsert, er hat aber so ausgesehen. Bilder fand ich nicht nötig. Woher denn auch? Dass ich die von DaWanda ohne Nachfrage nicht nehmen durfte, war mir klar, denn das hatte ich irgendwie herausbekommen.
Am Anfang glich mein Blog eher einer Zeitung. Ich habe meine Leser mit "Sie" angesprochen, (Ja, ich habe das wirklich gemacht.) zum Teil einfach Themen wie "Geld sparen" oder "Fitness in den Alltag einbauen" in Google eingegeben und diese wortwörtlich abgeschrieben. Das sind nette Themen, aber nicht so, wie ich sie präsentiert habe.

Meine Bilder waren die nächste Katastrophe. Anfangs stammten alle von kostenlosen Fotoseiten, die eigentlich überhaupt nicht zum Post passten. Zu einem Erdbeerkuchenrezept nahm ich einfach ein Marmorkuchenfoto. Warum? Weil ein Kuchen drauf war. Bis ich eigene Bilder machte, verging viel Zeit.

Wie schon die Themen, waren auch die Wortanzahl und Bemühungen nicht sehr groß, nicht, weil ich keine Lust hatte, sonder weil ich es einfach nicht besser wusste.
Rezepte, die ich nie zuvor gesehen hatte, einfach kopiert und als Post veröffentlicht.

Über mein Design könnte ich jetzt noch einen extra Post schreiben. Meine allererstes war das Standartdesign "Fantastisch", schreckliche Farben.
Anschließend habe ich mir schon selbst eines gebastelt, das aber nicht sehr viel besser wurde. Ein verschwommen, rosa Hintergrund, bei dem ich meinte er sei so toll, knall pink-lila Farben und ein Foto von einer Fotobearbeitungswebseite, mit Kaffeebechern, in die ich lifefeminin geschrieben hatte und auf das ich ebenfalls so stolz war, als Header. Wenn ihr lifefeminin unter Bilder googelt, findet ihr einen "wunderschönen" Screenshot von meinen alten Blog. ;) Ich wundere mich heute noch, dass ich damals "schon" fünf Follower hatte.

Natürlich ist mein Blog jetzt noch lange nicht perfekt, gerade bei dem Design kann man noch wirklich viel machen. Wenn ihr zum Beispiel wissen solltet, wie man die Menüleiste über den Header bringt, gerne Link in die Kommentare.

Ich hoffe, ihr habt in eurer Anfangszeit nicht so viele Fehler gemacht, wie ich. Wie lange gibt es euren Blog schon?

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Ich habe am Anfang genauso wie du mega viele Fehler gemacht. Meine Fotos waren schrecklich, das Design hatte ich mir kostenlos runtergeladen und es hatte extrem viele Fehler. Immerhin hattest du etwas Text, bei mir wurden nur Fotos präsentiert, mit einer kurzen Überschrift nichts aussagte.. Ich könnte jetzt noch einen Roman schreiben :D Aber das mache ich dann auch irgendwann Mal in einem Blogpost <3

    LG Gilda
    www.itsgilda.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jeder macht doch am Anfang mal Fehler. Aber um so besser, wenn man daraus lern, oder? :)
      Ich finde deinen Blog jetzt übrigens sehr schön.
      Toll, wenn ich dich inspirieren konnte. Ich freue mich auf deinen Post. :)
      LG.

      Löschen
  2. Wow, du hast ja eine ganz schöne Veränderung durchlebt, ich kann mir irgendwie nicht Vorstellen das du mal so ein Blogdesign hattest und solche Blogpost geschrieben hast, weil dein Blog so Perfekt wirkt.
    LG Panda http://alien-panda.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für ein schönes Kompliment. Dankeschön ich freue mich sehr, so etwas zu hören.
      Lg.

      Löschen
  3. Schön zu lesen, wie du dich weiter entwickelt hast! Meinen Blog gibt es seit Apil 2015 und auch ich habe im Laufe der Zeit immer mehr dazu gelernt. Vielleicht hilft deine neue Post Reihe ja auch ganz neuen Bloggern! :)

    Hab noch einen schönen Tag <3
    Lara

    http://laraasophiie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare!! Schön, dass ihr euch Zeit genommen habt, mir ein paar nette Zeilen zu tippen.

Spam und Beleidigungen werden ohne Vorwahrnung gelöscht.

Popular Posts

Instagram