5 (Geheim) tipps für schöne & gesunde Haare

Mittwoch, April 11, 2018

Haare, deren Struktur, Farbe, Länge und auch vor allem deren "Gesundheit" machen auf jeden Fall einen großen Teil des "Äußeren" aus. Um diese gesund zu halten beziehungsweise wieder gesund zu bekommen zeige ich euch meine 5 liebsten Tipps.




1. das richtige essen
Nicht nur für eure Gesundheit sondern auch für eine schöne, glänzende "Struktur" eurer Haare sind vor allem Lebensmittel mit vielen Vitaminen, Omega-3 Fettsäuren und Biotin, wie Nüsse, Bockshornklee, Haferflocken, Aprikosen, Fisch, Linsen und Süßkartoffeln.

2. nicht zu oft waschen
Ich weiß, dieser Tipp ist umstritten, denn einige sagen, dass es komplett egal ist, wie häufig man die Haare wäscht. Ich bin aber trotzdem der Meinung (auch wenn natürlich viele Faktoren, wie Alter und erbliche Anlagen eine Rolle spielen), dass ein zu häufiges Haare waschen die haareigene Schutzschicht zerstört, man so vermehrt Talg produziert und die Haare schneller fettig werden. Mit zu häufigem Haare waschen meine ich übrigens 1-2 Mal am Tag. Versucht eure Haare einfach eine Woche zum "Ausfetten" nicht zu waschen (am besten in einer Woche, in der ihr nicht so oft rausgehen müsst oder zum Beispiel im Urlaub am Strand seid, in dem man die fettigen Haare durch das austrocknende Salz nicht so sehr bemerkt), damit sie sich regenerieren können und danach an eure neue Routine gewöhnen.



3. Hände weg von den Haaren
Genauso wie man Unreinheiten im Gesicht vorbeugen kann, verhält sich dies auch mit den Haaren- Hände weg!!
Ich weiß, dass man sich erst einmal "umgewöhnen" muss nicht andauernd durch die Haare zu fahren, aber vor allem solltet ihr euch nicht an die Kopfhaut fassen. Außerdem solltet ihr sie nicht zu oft bürsten, das hört sich jetzt vielleicht komisch an, hilft aber wirklich gegen nachfettende Haare.



4. die richtigen Haarbänder verwenden
Auf jeden Fall solltet ihr keine mit einem Metallverschluss verwenden, da dieser die Haare an der Stelle brechen lassen kann. Am besten weiche Haarbänder oder irgendwelche à la invisi bobble.

5. die richtige Pflege
Am besten nehmt ihr nach einer Woche Regeneration der Haare ein tiefenreinigendes Shampoo, wie dieses von Paul Mitchell.
Außerdem könnt ihr eine regenerierende Serie, wie diese von Keratasé bei Libuté verwenden. Hier könnt ihr zwischen Erusionszustand 1-2 und 3 bis 4 wählen. Vor allem die Maske regeneriert die Haare ganz toll und lässt sie super weich werden.

Welche Tipps habt ihr? Ich würde mich freuen, noch weitere in den Kommentaren zu lesen. ;)

*In Kooperation mit libuté
*zwei Fotos via Pinterest

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Echt tolle Tipps !!
    Danke dafür :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey tolle Tipps. Mir fällt besonders der 3. Punkt oft schwer. Ich fahre mir ständig durch die Haare. haha

    Alles Liebe
    Katharina ∞ the Secret of Korean Beauty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich finde, dass der Tipp mit am besten hilft vor allem gegen schnell nachfettende Haare. :)

      Löschen
  3. Ich hab ja eher gehört, man soll sich die Haare öfter Bürsten, damit wird dann der von der Kopfhaut erzeugte Talg in den Haaren verteilt, die Haare saugen es auf und werden gepflegt. Kann ich nicht bestätigen - ich habe Locken, die kämmt man nicht wenn man nicht wie Struwwelpeter rumlaufen möchte.
    Bei langen, trockenen Haaren unbedingt jedesmal eine Spülung verwenden, da die Spitzen schneller austrocknen (weil eben der Talg nicht runterkommt bis zur nächsten Wäsche) und auf Hitze so gut wie möglich verzichten ;) Was ich auch noch empfehlen kann, sind OPC-Kapseln, die helfen bei mir eine gute Haarstruktur zu entwickeln und für schnelleres Haarwachstum. Eigentlich nehme ich OPC für meine Fingernägel, aber die Nebenwirkungen für die Haare sind auch toll!
    Wegen der Häufigkeit vom Waschen - kommt darauf an. Wenn man ein aggressives Shampoo nimmt und keine Pflege, ist es sicher schlecht. Es trocknet Spitzen und auch die Kopfhaut aus, und es fettet immer schneller nach. Wascht man sehr schonend (zB auch alternativ Water-Only oder No-Poo) und pflegt jedesmal mit Kur/Spülung, finde ich es nicht so schlimm. Meine Mama hat zB sehr blöde Haare, die nach jeder Nacht konfus in alle Richtungen wegstehen. Bei Glätteisen und Lockenstab vs Haarwäsche hat die Haarwäsche für sie gewonnen, ist schonender ;)
    glg Katrin

    AntwortenLöschen

Subscribe